DE | FR | IT

Mitgliedschaft

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Die Jahresmitgliedschaft für Aktivmitglieder beträgt 80 Franken. Darin enthalten ist auch die Lizenz für den Online-Fachordner.

Online-Beitrittsformular

Informationen zur Aktiv-/Passivmitgliedschaft und zur Fachordner-Lizenz

Jahrestagung Beratungssektion

Vielen Dank für die Teilnahme an Tagung und GV vom 4.5.2018 (Protokolle GV nach Login).

Die nächste Jahrestagung inkl. GV findet am Fr, 12. April 2019 im Hotel Arte Olten statt. Programm und online-Anmeldung

Ein grosser Dank geht an unsere "Sponsoren", welche uns eine derart kostengünstige Tagung ermöglichen.

Fachordner

Der Fachordner ist für Aktivmitglieder online zugänglich (bitte vorgängig anmelden).

Der Fachordner besteht aus 3 Teilen. Krankheitslehre (Teil 1) und Ernährung (Teil 2) dienen als fachliches Hintergrundwissen. Die Arbeitsblätter (Teil 3) können für die Beratung eingesetzt werden.

Weiter Informationen finden Sie hier.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Die Beratungssektion ist eine ordentliche Sektion der Schweizerischen Diabetesgesellschaft und bildet als solche einen Verein gemäss den Bestimmungen des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. In der Beratungssektion sind Angehörige von nicht-ärztlichen Berufen interdisziplinär organisiert, d.h. dipl. Pfegefachfrau / -mann HF in Diabetesberatung und dipl. Ernährungsberater/innen HF/BSC.

Aufgaben/Ziele

  • Anbieten von Weiterbildung und kontinuierliche Informationen für seine Mitglieder z.B. Forum und news Briefe
  • Unterstützung des Erfahrungsaustausches zwischen den Mitgliedern
  • Finanzielle Unterstützung für Weiterbildung und Studien/Forschungsarbeiten für seine Mitglieder
  • Mitarbeit bei Fragen des Qualitätsmanagements von Schulung und Beratung (Kommission für Qualitätssicherung der SDG)

Eine gute Übersicht über die Angebote der Beratungssektion finden Sie auch in unserem Flyer.

 

Le Groupe de consultation et d’enseignement est une section ordinaire de l’Association Suisse du Diabète. Elle est organisée comme société selon la définition du Code Civil Suisse. Dans ce groupe, les professionnelles non-médecins sont regroupées de façon interdisciplinaire: conseillers/ères en diabétologie de l‘ASD, infirmiers/ères spécialisés en diabétologie de l‘ASI et diététiciennes diplômées de ASDD.

Tâches/Objectifs

L'Association vise à améliorer et développer l‘enseignement et la consultation aux personnes diabétiques. Elle s‘efforce d‘atteindre ces objectifs par:

  • des cours de formation continue destinés aux membres
  • l’ encouragement à l‘échange d‘expériences entre les membres
  • le soutien financier de ses membres pour leur formation continue et leurs études/travaux de recherche
  • les contacts avec les professionnels de la branche en Suisse
  • la collaboration dans les processus concernant la formation de ses membres
  • la collaboration dans les processus de contrôle de qualité de l‘enseignement et de la consultation
  • la collaboration dans les négociations sur les salaires et les tarifs avec les employeurs, dans l‘intérêt de ses membres

 

Il Gruppo di consultazione e d’insegnamento è una sezione a pieno titolo di diabetesvizzera e forma un’associazione secondo le definizioni del Codice Civile Svizzero. In questo gruppo, professionisti non medici sono organizzati in modo interdisciplinare: consulenti in diabetologia dell’ASD, personale infermieristico specializzato in diabetologia dell’ASI e consulenti diplomati/e in dietetica dell’ASDD.

Compiti/Obiettivi

L'Associazione ha per scopo di migliorare e sviluppare l’insegnamento e la consultazione alle persone colpite da diabete mellito, e lo raggiunge mediante:

  • l’offerta di corsi di formazione di base e continua destinata ai propri membri
  • l’incoraggiamento allo scambio di esperienze personali fra i propri membri
  • un sostegno finanziario ai propri membri per la loro formazione continua, rispettivamente per i loro studi e lavori di ricerca
  • i contatti con professionisti del ramo in Svizzera
  • la collaborazione nelle domande relative alla formazione di base e continua dei propri membri
  • la collaborazione nelle domande relative alla qualità dei corsi d’insegnamento e della consultazione
  • la collaborazione durante le trattative sui salari e sulle tariffe dei fornitori di prestazione, nell’interesse dei propri membri